River Konga (Denmark) fly fishing
">
">
Nach ca. zwei Stunden ohne Ergebnis denke ich: "Wie das beim Nassfischen so ist - viel Arbeit, wenig Action" - und fange an zu phantasieren. Ich stelle mir vor, ich sei in Norwegen, an einem wenig bekannten, dafür fischreichen Lachsfluss. Die Phantasie beginnt, mit der Realität zu verschwimmen, als ich einen Kongaå-Abschnitt komme, wo das Wasser, durch grosse Steine am Grund aufgewirbelt, in einer langgezogenen Rausche dahintost. Lachswasser! Schnell ist eine "Akroyd", gebunden auf 10 cm langen Waddington Shank, an meiner zwar kräftigen, jedoch nicht ganz adäquaten 6-er Rute montiert. Wurf um Wurf lege ich die schwimmende Keulenschnur schräg stromab und lasse die gewaltige Fliege mit der Strömung herumschwingen. Nach kurzer Zeit geht ein Ruck durch das Gerät - Lachs! Die Phantasie ist Wirklichkeit…… …doch nicht ganz.